Allgemeine Bedingungen

Anmeldung

Die verfügbaren Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen reserviert. Die Buchung kommt mit der Einschreibung bei der Sprachschule zustande. Unsere schriftliche  Einschreibungsbestätigung dient der Unterrichtung des Teilnehmers. In der Anmeldung geäußerte Sonderwünsche werden nach Möglichkeit erfüllt. Ein Anspruch hierauf entsteht nicht.

Zahlung und Insolvenzsicherung

Der Gesamtpreis wird bei Entgegennahme der Buchungsunterlagen gemäß Rechnungsstellung fällig.
Die Zahlung ist entsprechend so zu leisten, dass diese noch vor Reiseantritt auf unserem Konto bei der Deutschen Bank, Neu-Isenburg, IBAN DE03 5057 0024 0371 2510 00, BIC: DEUTDEDB505 eingegangen ist. Bei einer Reise (§§651a-651m des Bürgerlichen Gesetzbuches) besteht dabei Anspruch auf Aushändigung eines Sicherungsscheins. Dieser soll – zusammen mit den Buchungs- und Zahlungsbelegen – die Durchsetzung der Ansprüche des Kunden im Insolvenzfall garantieren.

Leistungen

Der Leistungsumfang ist dem jeweiligen Programm zu entnehmen. Etwaige mündliche Abmachungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung. Wir bieten Sprachkurse im Ausland als eine Leistung an, bei der wir als Agentur unserer Partnerschulen die Buchungen vermitteln und abrechnen.

Aufenthalt am Schulort

Die Schulleiter führen die Kurse nach dem angegebenen Plan verantwortlich durch. Änderungen, die den Erfolg steigern sollen, bleiben vorbehalten. Samstags findet kein Unterricht statt; an den im Gastland üblichen Feiertagen fällt der Unterricht aus, falls in der jeweiligen Programmausschreibung nicht anders angegeben. Für die Durchführung von Ausflügen sowie anderer gemeinsamer Unternehmungen sind die Schulleitungen verantwortlich. Die Gastfamilien werden durch die Schulen ausgewählt und zugeteilt. Bei einem unerwartet auftretenden Anlass zu Beschwerden bitten wir, sich sofort an den Schulleiter zu wenden.

Buchungsunterlagen

Die Buchungsunterlagen werden den Teilnehmern etwa 10 Tage vor Kursbeginn per Einschreiben oder nach Wunsch per e-mail übersandt. Zu den Buchungsunterlagen gehören die Anschriften der Schule un der Unterbringung, Angabe des Unterrichtsbeginns sowie die Rechnung.

Ausweise

Zur Einreise nach Großbritannien, Irland, Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Lettland und Malta benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, für die Ukraine, Jordanien und Japan einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass, in den bei Ankunft am Flughafen das Visum eingetragen wird, für U.S.A. und China ein Visum im noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Auf die Einhaltung der Einreise- und Devisenvorschriften hat jeder Kursteilnehmer selbst zu achten und die Folgen einer eventuellen Nichtbeachtung allein zu tragen.

Umbuchungen

Für eine teilnehmerseitig beantragte Umbuchung wird eine Bearbeitungsgebühr von € 35,- berechnet. Anmeldungsänderungen setzen freie Plätze voraus. Sie sind nur bis 28 Tage vor Kursbeginn möglich.

Rücktritt

Der Rücktritt ist bis Kursbeginn möglich und sollte unbedingt schriftlich erfolgen. Für den Zugang sind unsere Geschäftszeiten (Arbeitstage von Montag bis Freitag, 09.00 bis 18.30 Uhr) maßgeblich, Mit dieser Erklärung entsteht ein Entschädigungsanspruch zu Gunsten des Ausland Sprachendienst in folgender Pauschalierung:
Bei Eingang der Abmeldung nicht später als 28 Tage vor vertragsgemäßem Beginn des Aufenthaltes 10%, vom 27. bis 15 Tage 25%, vom 14. bis 8 Tage 35%, vom 7. bis 1 Tag 65%, danach und bei Nichtantritt 90% des Gesamtpreises. Bei Berechnung der Pauschalen sind gewöhnlich ersparte Aufwendungen und mögliche anderweitige Verwendungen des Reisepreises berücksichtigt. Der Teilnehmer hat das Recht zu beweisen, dass ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die Pauschale ist; der Ausland Sprachendienst kann gegen Nachweis einen höheren Schaden geltend machen als die Pauschale ist.

Verspätete Anreise, Nichtantritt und Abbruch des Aufenthaltes

Bei verspäteter Anreise erhalten Teilnehmer keine Rückerstattung.
Dasselbe gilt, wenn der Aufenthalt vorzeitig beendet oder nicht angetreten wird, ohne dass dies durch höhere Gewalt oder Pflichtverletzung von Ausland Sprachendienst gerechtfertigt war.

Haftung

Auf gesetzlich geregelte Haftungsvoraussetzungen oder –beschränkungen, die Leistungsträger bei ihren Reiseleistungen – dazu gehören insbesondere Beförderungsleistungen im Linienverkehr – geltend machen können, können auch wir uns berufen. Soweit wir Leistungen vermitteln, haften wir nur aus unserer Vermittlungstätigkeit.

Preise

Die Preise basieren auf dem Kostenstand und den Kursnotierungen zur Zeit der Bearbeitung dieses Prospektes (November 2016). Notwendige werdende Preisänderungen gelten nicht für bereits gebuchte Kurse. Für nicht in Anspruch genommene Leistungen kann keine Erstattung verlangt werden. Für die Ausfertigung von Duplikaten bereits zugesandter Rechnungen und Bescheinigungen müssen wir eine Kostenerstattungsgebühr von € 15,- erheben, die mit der Anforderung gleichzeitig an uns zu leisten ist.

Zusätzliche Aufwendungen

Im Kurspreis nicht enthalten sind die persönlichen Ausgaben (z.B. Fahrgeld für die Benutzung von Verkehrsmitteln zwischen der Wohnung der Gastfamilie und der Schule, Ausgaben für Mittagsverpflegung, soweit keine Vollpension geboten wird). Ihre Höhe wird durch die Ansprüche des einzelnen Teilnehmers bestimmt.

Gerichtsstand

Klagen gegen uns  sind bei dem Amtsgericht Langen (Hessen) zu erheben. Dieser Gerichtsstand gilt auch, wenn der Vertragspartner im Inland keinen allgemeinen Gerichtsstand hat sowie für einen Vertragspartner, der nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt oder dessen Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort bei Klageerhebung nicht bekannt ist. 

Verschiedenes

Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen ungültig werden, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.